Connect with us

Medizin Heute

Thailändische Ärzte setzen erfolgreich HIV-Medikamente ein, um Coronavirus zu bekämpfen

Coronavirus

Thailändische Ärzte setzen erfolgreich HIV-Medikamente ein, um Coronavirus zu bekämpfen

Thailändische Ärzte haben bereits Erfolge bei der Behandlung schwerer Fälle des neuen Coronavirus mit einer Kombination von Medikamenten gegen Grippe und HIV verzeichnet. Erste Ergebnisse zeigten 48 Stunden nach der Anwendung der Behandlung eine erhebliche Besserung, teilten sie am Sonntag mit.

Die Ärzte des Rajavithi-Krankenhauses in Bangkok sagten, ein neuer Ansatz bei der Behandlung mit dem Coronavirus habe den Zustand mehrerer Patienten verbessert, darunter eine 70-jährige chinesische Frau aus Wuhan, die 10 Tage lang positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

Die medikamentöse Behandlung umfasst eine Mischung aus den HIV-Medikamenten Lopinavir und Ritonavir in Kombination mit dem Grippemedikament Oseltamivir in großen Dosen.

„Dies ist keine Heilung, aber der Zustand des Patienten hat sich erheblich verbessert. Nachdem wir 10 Tage lang unter unserer Obhut positiv getestet hatten, wurde das Testergebnis nach Anwendung dieser Arzneimittelkombination innerhalb von 48 Stunden negativ “, sagte Dr. Kriangska Atipornwanich, Lungenspezialist bei Rajavithi, gegenüber Reportern.

„Die Aussichten sind gut, aber wir müssen noch mehr Studien durchführen, um festzustellen, ob dies als eine Standardbehandlung wirklich breitflächig Anwendung finden kann.“

Chinesische Gesundheitsbehörden verabreichen bereits HIV- und Grippemedikamente zur Bekämpfung des Coronavirus. Die Verwendung der drei zusammen in einem Cocktail schien die Behandlung zu verbessern, sagten die thailändischen Ärzte.

Ein anderer Arzt sagte aus, dass ein ähnlicher Ansatz bei zwei anderen Patienten zu einer allergischen Reaktion führte, die andere jedoch eine Besserung zeigte.

„Wir haben internationale Praktiken befolgt, aber der Arzt hat die Dosierung eines der Medikamente erhöht“, sagte Somsak Akkslim, Generaldirektor der Abteilung für medizinische Dienstleistungen, und verwies auf das Grippemedikament Oseltamivir.

Thailand hat 19 Fälle von Coronavirus registriert. Von den thailändischen Patienten haben sich acht erholt und sind nach Hause gegangen, während elf noch in Krankenhäusern behandelt werden.

Somsak sagte, das Gesundheitsministerium werde sich am Montag treffen, um die erfolgreiche Behandlung des 70-Jährigen zu besprechen, aber es sei noch zu früh zu sagen, dass dieser Ansatz auf alle Fälle angewendet werden könne.

„Zunächst werden wir diesen Ansatz nur auf schwere Fälle anwenden“, sagte er.

Wirksame Medikamente: chinesische Patientin erholt sich zwei Tage nach der Einnahme

AIDS-Medikamente wurden in China bereits gegen den neuartigen Coronavirus getestet. „Wir überprüften die damit verbundenen Informationen und stellten zudem fest, dass Anti-Grippe-Medikamente bei MERS (MERS steht in diesem Zusammenhang für Middle East Respiratory Syndrome Coronavirus, ein im Jahr 2012 erstmals genanntes Virus aus der Familie der Coronaviren, das beim Menschen eine schwere Infektion der Atemwege, Lungenentzündung und Nierenversagen verursachen kann) wirksam waren, also kombinierten wir beide Medikamentengruppen“, so Atipornwanich. Nach Verabreichung der Medikamente hätte sich die Patientin schnell erholt, so der Mediziner weiter.

Nun soll die Kombinationstherapie im Labor weiter getestet werden, erklärten thailändische Behörden. In Thailand werden aktuell 25 Coronavirus-Infektionen behandelt.

Quelle: Reuters

Wichtig: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von medizin-heute.net können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Continue Reading
You may also like...
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Coronavirus

To Top