Connect with us

Medizin Heute

Medizin Heute

Umstrittenes Experiment: Chinesische Forscher erschaffen superkluge Affen mit Genen des menschlichen Gehirns

Wissenschaft

Umstrittenes Experiment: Chinesische Forscher erschaffen superkluge Affen mit Genen des menschlichen Gehirns

Ein Team von Forschern, das in China arbeitet, hat mehrere genmanipulierte Rhesusaffen geschaffen, indem es dem Genom von Affen ein menschliches Gen hinzugefügt hat, das für das Hirnwachstum verantwortlich ist.

In ihrem im National Science Review veröffentlichten Artikel beschreibt die Gruppe ihre Arbeit und die Tests, die sie an den Affen seit ihrer Geburt durchgeführt haben.

Biowissenschaftler unternehmen Anstrengungen, um mit der Anwendung von Gen-Editing-Techniken am Menschen zu beginnen, sowohl um Krankheiten zu verhindern als auch um mehr darüber zu erfahren, wie die menschliche Entwicklung abläuft.

In dieser neuen Anstrengung hat das Team in China das Genom mehrerer Rhesusaffen mit dem MCPH1-Gen versehen, um mehr über die Entwicklung des menschlichen Gehirns zu erfahren.

Gen-Experimente mit Tieren sind höchst umstritten.

Frühere Forschungen haben gezeigt, dass MCPH1 am Wachstum des Gehirns beteiligt ist – Babys, die ohne dieses Gen geboren werden, haben kleine Gehirne.

Um das Gen in die Affengenome zu bekommen, injizierten die Forscher einfach Viren, die das Gen in Affenembryos einbrachten, und erlaubten den Affen, sich auf natürliche Weise zu entwickeln.

Elf Affen mit dem veränderten Genom wurden geboren, aber nur fünf überlebten. Diese fünf wurden getestet, um zu sehen, welchen Einfluss das menschliche Gen auf ihre Entwicklung und Fähigkeiten hatte.

Die Forscher berichten, dass keiner der Affen ein größeres Gehirn hatte als ein normales, aber alle erwiesen sich in Tests als überdurchschnittlich gut bei Kriterien wie Gedächtnisleistung und Informationsverarbeitung.

Kontrovers

 

Die von diesem Team in China durchgeführte Forschung ist ziemlich umstritten. In den meisten anderen Ländern wäre soetwas nicht zulässig.

Es gibt einen Konsens in der Biowissenschaftsgemeinschaft, wonach das Hinzufügen von für die Gehirnentwicklung zuständigen menschlichen Genen zu Affengenomen eine ethische Linie überschreitet. Einige glauben, dass dies etwa zu Affen führen könnte, wie sie im Film ‚Planet der Affen‘ zu sehen sind.

Welchen Status hätten solche Affen, wenn sie so verändert würden, dass sie wie ein Mensch denken können?

Aus diesem Grund sind die meisten nicht bereit, an solchen Forschungen teilzunehmen – tatsächlich hatte sogar einer der Forscher in China, ein Amerikaner von der North Carolina Universität, seine Bedenken.

Er argumentierte, dass die Entwicklung von Affen, die gewisse Aspekte menschlicher Hirnleistung aufweisen, „keine gute Richtung ist“. Er beteuert, dass er persönlich nur bei der MRT-Analyse für die Hirnvolumenmessung assistiert habe.

 

Verwandter Artikel:

Designer-Babys – Darf der Mensch Gott spielen?

Verweise:

 

Continue Reading
You may also like...
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Wissenschaft

To Top